Gemeinsam stark!

Mit großer Mehrheit haben die Mitglieder bzw. Vertreter beider Häuser im August 2017 für eine Fusion gestimmt. Auf der Generalversammlung der Volks-und Raiffeisenbank eG Leinebergland am 22.08.2017 in Eime und auf der Vertreterversammlung der Volksbank eG am 23.08.2017 in Delligsen gab es jeweils Mehrheiten von über 99 % für eine Fusion der beiden regionalen Banken.
Der Beschluss sieht die Zusammenlegung zum 01.01.2018 vor.

Die Gründe für eine Fusion und die Zukunftsperspektiven haben unsere Mitglieder überzeugt.
Belastend wirken sich derzeit für viele Banken nachfolgende Punkte aus:

  • eine übertriebene Regulatorik der Bankenaufsicht,
  • eine rückläufige Zinsspanne aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase (veranlasst durch die EZB) und
  • ein hoher Investitionsaufwand in eine marktgerechte Digitalisierung.

Was wollen wir mit dieser Fusion erreichen?
Mit der Fusion schließen sich zwei grundsolide und starke Partner zusammen, die bereits heute über ein hohes Maß an gemeinsamen Werten verfügen. Beide Banken verstehen sich als verlässlicher Partner des regionalen Mittelstandes und der Privatkunden. Ein Zusammenschluss aus der Position der Stärke heraus ermöglicht der gemeinsamen Bank die Erschließung weiterer Potentiale, der Hebung von Synergien und die Optimierung von Prozessen. Damit können wir in weiteres Wachstum investieren und unsere Wirtschaftlichkeit im Interesse unser Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter nachhaltig stärken.

Eine gemeinsame Zukunft

Zahlen der "neuen" Bank

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Zahlen unserer "neuen" Bank!

mehr

Unser Geschäftsgebiet

Hier finden Sie uns...

mehr

Fragen und Antworten

Fusion: Was bedeutet das jetzt für Sie? Für Sie ändert sich nur wenig!

mehr