Vertreterversammlung der Volksbank eG erfolgt

Vertreter der Volksbank eG entscheiden über Dividende

Auch die diesjährige Vertreterversammlung der Volksbank eG fand Corona-bedingt wieder online statt. Über individuelle Zugangsdaten konnten sich alle Vertreter und Vertreterinnen von der Volksbank eG online einwählen und im Portal anschließend informieren sowie auch abstimmen.  Der Vorstand der Volksbank eG, Dieter Brinkmann, Dr. Jörg Hahne und Andreas Wobst, zeigte sich mit dem Geschäftsjahr 2021 trotz der Pandemiemaßnahmen sehr zufrieden. Die Bilanzsumme konnte von 1.291 Mio. Euro auf 1.397 Mio. Euro erhöht werden, was einem Wachstum von 8,2 Prozent entspricht. Im Kreditgeschäft konnte die Volksbank eG mit 226 Mio. Euro Neugeschäft ein starkes Wachstum verzeichnen. Dies konnte durch die vertretbare Vergabe neuer Darlehen und das hohe Engagement der Mitarbeitenden das Wachstum erreicht werden. Eine besonders starke Nachfrage nach Darlehen für den Erwerb von Wohnimmobilien bzw. deren Modernisierung führte zu der positiven Steigerung. Der Kreditbestand der Volksbank eG teilt sich auf in ca. 57 Prozent private und ca. 43 Prozent gewerbliche Kredite und beinhaltet damit eine gute Streuung nach Größenklassen und Branchen.

Die Kundeneinlagen betrugen per 31.12.2021 1.114,1 Mio. Euro und haben sich gegenüber dem Vorjahr um 5,5 Prozent erhöht. Besonders der Bestand an Sichteinlagen nahm im abgelaufenen Geschäftsjahr stark zu und macht mit 609,6 Mio. Euro über die Hälfte der gesamten Kundeneinlagen aus.

Die 38.586 Mitglieder waren per Stichtag 31.12.2021 mit 75.987 Geschäftsanteilen an ihrer Volksbank eG beteiligt. Die Volksbank eG verfügt über eine gute Eigenkapitaldecke. Das bilanzielle Eigenkapital erhöhte sich von 134 Mio. Euro auf 147,8 Mio. Euro. Der Bilanzgewinn betrug 1.586 Mio. Euro. Vorstand und Aufsichtsrat schlugen den Vertretern und Vertreterinnen eine Gewinnverwendung vor, in die jeweils 680.000 Euro den gesetzlichen bzw. anderen Rücklagen zugewiesen werden sowie eine Dividende von 2 Prozent auf die Geschäftsguthaben gezahlt wird. Diesem Vorschlag folgten die Vertreter und Vertreterinnen mehrheitlich. Sie zeigten sich auch mit der Arbeit von Aufsichtsrat und Vorstand im vergangenen Jahr sehr zufrieden und entlasteten beide einstimmig.

Neben den Bilanzzahlen gab der der Vorstand auch einen kurzen Überblick über das Engagement der Volksbank eG in der Region. Mit mehr als 275.000 Euro hat die Volksbank eG zahlreiche gemeinnützige Vereine und Institutionen in ihrem Geschäftsgebiet gefördert. Ebenso haben die 114 Kinder- und Jugendfeuerwehren mit rd. 71.000 Euro vom Engagement der Volksbank eG profitiert. Durch Gehaltszahlungen für die 294 Mitarbeitenden flossen mehr als 8,9 Mio. Euro Kaufkraft in die Region, die mit der Ausgabe der MehrWerte-Karte aus dem Hausbankmodell noch erhöht wurde. Mit dem neuen Bonusprogramm simplyLOCAL will die Volksbank eG die Region stärken und vernetzen. Beim Einkaufen können die Menschen bei den regionalen Partnern Punkte sammeln und damit die Kaufkraft in der Region belassen.

Rüdiger Berkhan, Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank eG, erinnerte an das am 31. Januar dieses Jahres verstorbene Aufsichtsratsmitglied Wilhelm Meyer. Er würdigte dessen Engagement und positives Wirken im Aufsichtsrat der Volksbank eG. Die Aufsichtsratsmitglieder Norbert Luther, Bettina Sander, Holger Kleimann und Horst Ebbighausen wurden von der Vertreterversammlung für eine Amtszeit von drei Jahren in den Aufsichtsrat wiedergewählt.